Hartmannsdorfer Webpräsenz


07613 Hartmannsdorf » Informationen, Veranstaltungen und Forum » 14. Altenburger Bauernhofkonzert in Hartmannsdorf am 02.07.2017 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen 14. Altenburger Bauernhofkonzert in Hartmannsdorf am 02.07.2017
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Pfiffikus Pfiffikus ist männlich



images/avatars/avatar-461.jpg

Dabei seit: 06.04.2006
Beiträge: 14
Wohnort: Debschwitz

RE: 14. Altenburger Bauernhofkonzert in Hartmannsdorf am 02.07.2017       Zum Anfang der Seite springen

Ja, schön wars. Wir waren ein sehr aufmerksames Publikum.


Selten zu sehen: Der Dirigent greift zum Mikro und singt selbst mit:


Nicht zu vergessen: Hinter dem Hof befindet sich ein herrlicher Park.


Die Bäume sind zum Teil riesig!


Pfiffikus,
der nur wenig fotografiert hat, weil er wegen des Musikgenusses dort war
05.07.2017 02:29 Pfiffikus ist offline Diesen Beitrag bearbeiten/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden                                                                              Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen
Heimatverein



images/avatars/avatar-2145.png

Dabei seit: 14.06.2013
Beiträge: 21
Wohnort: Hartmannsdorf

RE: 14. Altenburger Bauernhofkonzert in Hartmannsdorf am 02.07.2017       Zum Anfang der Seite springen

Amtsblatt vom 14.08.2017 auf Seite 9 und 10
http://www.hartmannsdorf.info/service.html

Ein wunderschönes Konzert in tollem Ambiente...



..erlebten am ersten Feriensonntag in Hartmannsdorf ca.500 Konzertbesucher. Das Philharmonische Orchester des Theaters Gera-Altenburg gab am 02.07.2017 vor historischer Kulisse sein nunmehr 14. Bauernhofkonzert und gleichzeitig letztes Konzert der endenden Spielzeit. Der Heimatverein in Hartmannsdorf hatte die Musiker auf den Hof des Rittergutes eingeladen, der sonst nur privat genutzt wird.



Viel Zeit investierten die vielen Helfer, damit es ein gelungener Nachmittag werden kann. Und der
Aufwand hatte sich gelohnt, denn der Innenhof sorgte nicht nur optisch für ein passendes Ambiente, er bot auch eine phantastische Akustik.
Die zahlreich angereisten Gäste ließen es sich vor dem Konzert bei Kaffee und Kuchen der Silbitzer Kuchenfrau gut gehen oder statteten dem Heimatmuseum im Glockenturm noch einen Besuch ab. Derweil die Nerven der Organisatoren ordentlich in Spannung gehalten wurden. Eine Schlechtwettervariante stand nicht zur Verfügung und der Himmel zog und zog sich zu. Doch sollten die Optimisten Recht behalten.

Vielleicht lag‘s ja an der Moderation von Thomas Wicklein (Dirigent), der mit bisher ganz unbekannten Bauernregeln immer eine Schmunzelverbindung zwischen dem Wetter und dem nächstem Musikstück herstellte.
Erfindungsreich kündigte er die Musik aus 4 Jahrhunderten (Mozart, Wagner, Monti, Lehar, Verdi, Strauß Chatschaturjan, Kalmann, Smetana, Svoboda und Webber) an und bot so auch einen musikalischen Querschnitt aus der beendeten und eine Vorausschau auf die kommende Spielsaison.
Phantastisch sangen z. B. Claudia Müller (Mezzosopran) und der Bariton Kai Wefer das Duett aus „Sunset Boulevard“ und die Sopranistin Anne Preuss die Arie der Lady Macbeth. Und mit Arien aus der Mozart-Oper stellte sich der Tenor Janos Ocsovai als neues Ensemblemitglied vor. Vorfreude also auf „Die Entführung aus dem Serail“und auf Cats (mit Gast A. Milster) im Geraer
Theater.

Viel Beifall spendete das Publikum für dieses schöne Konzert.

Besonders aber bedankten sich die Konzertbesucher für die tolle Leistung des noch jungen Marimbaphonsolisten Johannes Kilian, der sein Instrument so toll schon beherrscht und einen wunderbaren Säbeltanz auf dem Marimbaphon darbot.

Blumen gab‘s als Dank von Bürgermeister und Heimatverein für die 4 Solisten und eine Ortschronik für den Dirigenten.



Fazit:
Ein gelungener Konzertnachmittag von dem sich so mancher mit den Worten verabschiedete „Das Konzert an diesem Ort, eine tolle Idee!“, „Das müsste es öfters geben!“ Und „...nächstes Jahr dann bitte mit Pause“ (die wurde kurzerhand wetterbedingt gestrichen). Der Dank geht an ein tolles Orchester, an die stimmgewaltigen Solisten, die vielen fleißigen Helfer, an die Fam. Hermesmeier, die das Konzert in diesem schönen Gebäudeensemble ermöglichte, an den Verein Altenburger Bauernhöfe e. V., der diese Konzertreihe in‘s Leben rief, die Techniker, die für Ausstattung und den guten Ton Verantwortung trugen und den Feuerwehrverein Crossen, der die Parkmöglichkeiten für die Konzertbesucher sicherte.

Anmerkung:
der gefürchtete Regen setzte pünktlich nach Beendigung der Abbauarbeiten ein... auch dafür bedanken sich die Organisatoren, die sich jetzt bereits auf das Kirschweinfest, das im September stattfinden wird, freuen.

H.L. für den Heimatverein, die Fotos stellte M. Linnemann zur Verfügung



14.08.2017 15:13 Heimatverein ist offline Diesen Beitrag bearbeiten/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden                                                                              Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
07613 Hartmannsdorf » Informationen, Veranstaltungen und Forum » 14. Altenburger Bauernhofkonzert in Hartmannsdorf am 02.07.2017



  |  RSS - Hartmannsdorf  |  Forum-Thüringen  |

© ML 2004-2020