Hartmannsdorfer Webpräsenz


07613 Hartmannsdorf » Informationen, Veranstaltungen und Forum » Landtagsabgeordneter Wieland Rose gestorben - Zur Erinnerung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Landtagsabgeordneter Wieland Rose gestorben - Zur Erinnerung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
der alte Sack der alte Sack ist männlich



images/avatars/avatar-1439.gif

Dabei seit: 07.02.2006
Beiträge: 44
Wohnort: im Holzland

Landtagsabgeordneter Wieland Rose gestorben - Zur Erinnerung       Zum Anfang der Seite springen

Tiefe Trauer um Crossens Bürgermeister

Der Landtagsabgeordnete und Crossener Bürgermeister Wieland Rose (CDU) ist in der Nacht zu gestern gestorben. Er hatte bereits seit kurz vor Weihnachten schwerst erkrankt in einer Klinik gelegen.

Schockiert über den Verlust des Menschen und guten Freundes Wieland Rose äußerte sich Andreas Heller (CDU). "Ich habe die ganzen Tage bis jetzt die Hoffnung gehabt, er schafft es", sagte der Landrat, "aber er hat wohl über seine Kräfte gearbeitet." Hellers Beileid gilt besonders der Ehefrau und der Tochter des Verstorbenen. "Wir haben uns sehr gut verstanden, ebenso zusammengearbeitet", nennt Heller Rose einen "Partner und Freund", durch dessen Tod "politisch eine enorme Lücke" entstanden sei. "Doch das ist nicht das Entscheidende. Viel wichtiger ist der menschliche Verlust", meinte ein tief getroffener Landrat.

"Total erschüttert" von der Nachricht war auch der Bundestagsabgeordnete Bernward Müller (CDU). "Das trifft uns alle sehr schwer." Wieland Rose war für Bernward Müller "ein guter Freund und Partner, ein verlässlicher Kollege, dessen Tod ein großer Verlust für die Region ist."

"Ich bedauere es ganz außerordentlich, dass Wieland Rose so früh von uns gehen musste", äußerte sich der Landtagsabgeordnete Wolfgang Fiedler (CDU), Bürgermeister von Tröbnitz. Der 1959 in Gera Geborene sei "ein sehr guter, kameradschaftlicher Kollege" gewesen, mit dem er stets gut ausgekommen sei. "Viele Dinge für die Region haben wir gemeinsam auf den Weg gebracht", blickte Fiedler zurück.

"Ein sehr großer Verlust", drückt Martin Bierbrauer der Familie sein allergrößtes Mitgefühl aus. Für den Vorsitzenden der Verwaltungsgemeinschaft Heideland-Elstertal war der Diplom-Ingenieur für Wasserwirtschaft "ein sehr versierter Partner, auf den immer Verlass war."

Bierbrauer kannte Rose seit 1991, als beide im Landratsamt tätig waren. In jenem Jahr machte sich Rose mit einem Ingenieurbüro in Crossen selbstständig. Seit 1997 war er Bürgermeister, seit 1999 Kreistagsmitglied und seit 2004 Landtagsabgeordneter.





> Quelle otz <
31.12.2007 12:09 der alte Sack ist offline Diesen Beitrag bearbeiten/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden                                                                              Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen
hossa21 hossa21 ist männlich



images/avatars/avatar-97.jpg

Dabei seit: 17.07.2006
Beiträge: 23
Wohnort: SHK

RE: Landtagsabgeordneter Wieland Rose gestorben       Zum Anfang der Seite springen

Das ist wirklich ein sehr schwerer Verlust für alle die Ihn kannten und mit Ihm zusammen arbeiten konnten und auch für die gesamte Region.
Mein herzliches Beileid an alle Angehörigen.
04.01.2008 10:35 hossa21 ist offline Diesen Beitrag bearbeiten/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden                                                                              Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen
Markus Markus ist männlich



images/avatars/avatar-1784.jpg

Dabei seit: 06.08.2004
Beiträge: 331

RE: Landtagsabgeordneter Wieland Rose gestorben       Zum Anfang der Seite springen

Zur Erinnerung an Bürgermeister Wieland Rose

Der Crossener wurde bereits 1990 nach der politischen Wende
in den Gemeinderat gewählt. Im Rahmen seiner Tätigkeit in der
Baukommission brachte er maßgeblich die Flächennutzungsplanung
in der Gemeinde Crossen und ihren Ortsteilen voran.
Sein großes Engagement galt schon in dieser Zeit den Projekten
der Städtebauförderung. Zeitgleich wird das Industrie- und
Gewerbegebiet erschlossen. Dabei kam es ihm sehr zugute,
dass er nach seiner Ausbildung zum Baufacharbeiter ein Studium
als Diplomingenieur für Wasserwirtschaft an der Technischen
Universität Dresden absolviert hatte. Schon in dieser Zeit
wurden Teile des Abwasserentsorgungssystems für Crossen
erstellt und an den Bau der Kläranlage gedacht.

1997 wurde er ehrenamtlicher Bürgermeister seiner Heimatgemeinde
und kümmerte sich intensiv um die Dorferneuerungsprojekte
in Ahlendorf, Nickelsdorf und Tauchlitz. Gleichzeitig
sorgte er für eine wesentliche Verbesserung der Infrastruktur in
der Gemeinde beim Bau der Landstraße Crossen-Ahlendorf
und der Ortsverbindungsstraße nach Etzdorf, aber auch dem
ländlichen Wegebau nach Koßweda und Richtung Tauchlitz.
Nach seiner Wahl in den Kreistag des Saale-Holzland-Kreises
im Jahr 1999 engagierte er sich für die Sanierung der Crossener
Schulturnhalle und auch für den Erhalt von Grund- und Regelschule.

Mit der Gemeinde Hartmannsdorf brachte er den
Kindergartenzweckverband Crossen- Hartmannsdorf auf den
Weg, der eine vernünftige gemeinsame Unterbringung aller Kindergartenkinder
in den 2 größeren Objekten ermöglichte. Insbesondere
nach seiner Wahl in den Thüringer Landtag unterstützte
er nunmehr die Förderung des in diesem Jahr anstehenden
Sanierungsprojektes für den Kindergarten in Hartmannsdorf.
Seine guten Kontakte zur Bundeswehr und die Begründung der
Patenschaft mit einer Kompanie des Pionierbataillons 701 führten
dazu, dass die Bundeswehr die Elsterbrücke in Ahlendorf
wiederherstellte.

In letzter Zeit kümmerte er sich um den in diesem Jahr anstehenden
Sanierungsbau der historischen Elsterbrücke in Crossen
sowie die Planung zum Umbau des Klubhauses zum multifunktionalen
Gemeindezentrum.

Die Gemeinde bemüht sich um die Fortsetzung dieser Werke
und bewahrt dem Bürgermeister Wieland Rose ein ehrendes
und dankbares Andenken.

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht
in den Herzen seiner Mitmenschen.
(Albert Schweitzer)

Quelle: www.hartmannsdorf.info/Amtsblatt-VG-Heideland-Elstertal.pdf
04.02.2008 16:50 Markus ist offline Diesen Beitrag bearbeiten/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden                                                                              Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen
Messlatte Messlatte ist männlich



images/avatars/avatar-1699.gif

Dabei seit: 10.08.2006
Beiträge: 2
Wohnort: hier

Zur Erinnerung       Zum Anfang der Seite springen

Aufmerksame Wanderer finden seit den letzten Dezembertagen des alten Jahres am Elsterradweg einen Gedenkstein.



Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von der alte Sack: 11.01.2009 20:36.

11.01.2009 20:23 Messlatte ist offline Diesen Beitrag bearbeiten/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden                                                                              Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen
hossa21 hossa21 ist männlich



images/avatars/avatar-97.jpg

Dabei seit: 17.07.2006
Beiträge: 23
Wohnort: SHK

RE: Zur Erinnerung       Zum Anfang der Seite springen

Eine, wie ich finde, angemessene Widmung und Gedenkstätte für einen
wert- und verdienstvollen Crossener Bürger.
12.01.2009 11:59 hossa21 ist offline Diesen Beitrag bearbeiten/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden                                                                              Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
07613 Hartmannsdorf » Informationen, Veranstaltungen und Forum » Landtagsabgeordneter Wieland Rose gestorben - Zur Erinnerung



  |  RSS - Hartmannsdorf  |  Forum-Thüringen  |

© ML 2004-2020